Kompetenzzentrum Digitale Medien

Das Kompetenzzentrum für digitale Medien in der Lehre ist die zentrale Anlaufstelle an der Beuth Hochschule für Technik Berlin für alle Aktivitäten rund um die Digitalisierung in der Lehre. Für interessierte Einsteiger/-innen und Fortgeschrittene werden Informationen, Unterstützung und Beratung zum Einsatz von digitalen Medien in der Lehre zur Verfügung gestellt. Es fungiert als ein Ort der hochschulweiten Koordination und Vernetzung von Akteuren in der digitalen Lehre. Gleichzeitig treibt das Kompetenzzentrum die operative Umsetzung der Dachstrategie der Beuth Hochschule zum Einsatz digitaler Medien voran.


Sofortmaßnahmen für die Lehre in Krisenzeiten

In Abstimmung mit dem Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Weiterbildung bieten das Kompetenzzentrum für digitale Medien, das Hochschulrechenzentrum und die Digitalisierungskommission folgende Unterstützungsmaßnahmen für Lehrpersonen an, um eine kurzfristige Umstellung von Präsenzlehre auf digitale Lehre zu ermöglichen.

Sofortmaßnahmen

Das Kompetenzzentrum für digitale Medien hat die wichtigsten ersten Schritte bei der kurzfristigen Umstellung von Präsenzlehrveranstaltungen auf digitale Lehre zusammengefasst. Im zentralen Informationsangebot zur digitalen Lehre in Moodle werden diese Schritten genauer erläutert und visualisiert.

  1. Lege 1 Moodle-Kurs pro Lehrveranstaltung an
  2. Biete viel asynchrones und wenig synchrones Lernen und Lehren an
  3. Wähle eine kluge Didaktik mit einfachen Mitteln
  4. Zeige online Präsenz und helfe bei der Online-Sozialisierung
  5. Entwerfe interaktive Online-Aufgaben
  6. Beachte rechtliche Aspekte

Stand: Abgeschlossen

Zentrales Informationsangebot zur digitalen Lehre in Moodle

Das Kompetenzzentrum für digitale Medien stellt zentral in einem Moodle-Kurs der Beuth Hochschule für Technik Informationen zum Einsatz digitaler Medien in der Lehre zur Verfügung. Dieser Moodle-Kurs Digitale Lehre enthält erste Schritte für die digitale Lehre, Infografiken, Erklärvideos, Tutorials, Anleitungen, Moodle-Beispiele und vieles mehr. Er wird laufend aktualisiert und erweitert. Der Gastzugang erlaubt einen Lesemodus im Moodle-Kurs und der Moodle-Zugang mit dem Beuth-Account und Einschreibeschlüssel erlaubt einen interaktiven Modus. Der Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs „Digitale Lehre“ lautet digitalelehre.

Stand: 09.04.2020

Die Beuth Hochschule für Technik bietet allen ihren Lehrkräften eine Vielzahl an datenschutzkonformen digitalen Möglichkeiten, die für die Umstellung auf die digitale Lehre eingesetzt werden können.

Lehrkräfte fokussieren bitte bei der Umstellung auf ihre digitale Lehre das zentrale datenschutzkonforme Learning Management System Moodle der Beuth Hochschule für Technik. Außerdem können weitere von der Beuth Hochschule empfohlene digitale Medien eingesetzt werden, die kompakt auf der Webseite Digitale Medien in der Lehre gelistet sind.

Von der Nutzung nicht empfohlener externer Systeme sollte aus Datenschutzgründen Abstand genommen werden.

Stand: Abgeschlossen

 

Lehrkräfte inklusive der Lehrbeauftragten der Beuth Hochschule für Technik erhalten mit einer Bedarfsabfrage in Moodle die Gelegenheit, ihren Unterstützungsbedarf für eine Umstellung auf digitale Lehre anzumelden. Das Team des Kompetenzzentrums für digitale Lehre sichtet diese Bedarfsanfrage und beantwortet regelmäßig die dort enthaltenen Fragen, wenn eine Mailadresse für die Antworten hinterlassen wird. 

Der Moodle-Zugang mit dem Beuth-Account und Einschreibeschlüssel erlaubt einen interaktiven Modus, inklusive der Möglichkeit die Bedarfsabfrage auszufüllen. Der Einschreibeschlüssel für den Moodle-Kurs „Digitale Lehre“ lautet digitalelehre.

Stand: 09.04.2020, Die Bedarfsabfrage läuft

Antworten auf Fragen zur Lehre und Prüfungen finden Studierende und Lehrkräfte in der Liste der FAQ für Studierende und FAQ für Lehrende.

Stand: Wird laufend aktualisiert

Das  Hochschulrechenzentrum der Beuth Hochschule für Technik richtet zum 3.4.2020 ein zentrales Mail-Ticketsystem für Anfragen zur kurzfristigen Umstellung von Präsenzlehre auf digitale Lehre ein.

Stand: in Arbeit

Wo erhalten Lehrkräfte bis zur Einrichtung des Mail-Ticketsystems Unterstützung bei der Umstellung auf digitale Lehre?

Lehrkräfte können sich mit ihren Anfragen an das Kompetenzzentrum Digitale Medien wenden.

Eine tägliche Online-Sprechstunde (Mo-Fr) realisiert das Kompetenzzentrum für digitale Medien ab Donnerstag, den 26.3.2020. Weitere Informationen sind im Moodle-Kurs Digitale Lehre hinterlegt.

Stand: Eingerichtet

Verschiedene kostenlose Online-Schulungen und Online-Weiterbildungen zum Einsatz digitaler Medien werden regelmäßig und vermehrt für Lehrkräfte inklusive der Lehrbeauftragten der Beuth Hochschule für Technik in Krisenzeiten angeboten. Themen reichen von Moodle-Schulungen für Einsteiger*innen über Soforthilfe bei der Umstellung auf Online-Lehre bis hin zu der Produktion von Screencasts.

Alle Angebote inklusive der Anmeldemodalitäten sind auf der Webseite Weiterbildung „Digitale Zukunft“ gelistet.

Stand: Wird laufend aktualisiert

Studierende erhalten einen interaktiven Crashkurs zum Selbstlernen zum Vorlesungsbeginn.

Stand: in Bearbeitung


Digitalisierung in der Hochschullehre

Der Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre kann die didaktische Qualität unterstützen, individualisierteres Lernen fördern und zur Vorbereitung auf die digitale Arbeitswelt beitragen.

Die Digitalisierungskommission begleitet als eine ihrer Aufgaben die Weiterentwicklung und Umsetzung der Digitalisierungsstrategie an der Beuth Hochschule. Beispiele aus der Lehrpraxis bieten Lösungen und Ansprechpartner für eigene Lehrprojekte. Erfolgreich umgesetzte Konzepte zur Digitalisierung in der Präsenzlehre können durch Studierende für die Auszeichnung Gute Lehre mit digitalen Medien nominiert werden.


Digitalisierungsstrategie

Im Rahmen des Projektes Digitale Zukunft wurde die Digitalisierungsstrategie gemeinsam mit den acht Fachbereichen ausgearbeitet. Die Digitalisierungskommission ist Förderer und Anspreachpartner in der Weiterentwicklung und Umsetzung dieser Strategie zum Einsatz digitaler Medien in der Hochschullehre.

Die drei Leitziele der Digitalisierungsstrategie

1. Stärkung didaktischer Qualität: Durch den Einsatz von digitalen Medien und Technologien in der Präsenzlehre soll die Qualität der Lehre insbesondere in Bezug auf die Erhöhung von Personalisierung, Individualisierung sowie die Stärkung der Selbstlernkompetenzen der Studierenden weiterentwickelt werden.

mehr...

2. Unterstützung studentischer Diversität: Durch den Einsatz von digitalen Medien und Technologien in der Präsenzlehre sollen die Potenziale studentischer Vielfalt adressiert werden. Die Anforderungen der diversen Studierendengruppen sollen gezielter angesprochen werden (z. B. Studierende mit Kind, Studierende mit Migrationshintergrund, berufstätige Studierende). Der Austausch der diversen Studierendengruppen untereinander soll gezielt gefördert werden. Individuelle Voraussetzungen sollen stärker berücksichtigt werden.

mehr...

3. Begleitung in vernetze Arbeitswelten: Durch den Einsatz von digitalen Medien und Technologien in der Präsenzlehre sollen Studierende für die Berufe von heute und morgen besser vorbereitet werden. Studierende sollen auf berufliche Herausforderungen in vernetzen, digitalen Arbeitswelten (z. B. Arbeit in virtuellen Teams, digitale Kommunikation, digitales Wissens-/Projektmanagement) vorbereitet werden. Überfachliche Kompetenzen für das selbstbestimmte Lernen sollen vermittelt werden.

mehr...


Auszeichnung für Gute Lehre mit Digitalen Medien

Die Auszeichnung für Gute Lehre mit digitalen Medien ist für Lehrkonzepte gedacht, die mindestens eines der drei Leitziele durch den Einsatz von digitalen Medien in der Präsenzlehre unterstützen und eine Vorbildfunktion haben.

Die Nominierung erfolgt durch Studierende anhand eines Online-Fragebogens, mit welchem Hintergrundinformationen zur Lehrveranstaltung erhoben werden.

Der Preis wird jährlich im Rahmen des Hochschultages vergeben.

Details zur Auszeichnung