Projekte

Projekte zur Internationalisierung von Studium und Lehre

Die Beuth Hochschule engagiert sich in vielfältigen Projekten, die der Internationalisierung von Studium und Lehre an der Beuth Hochschule und dem Engagement im Ausland dienen.

Hier finden Sie eine Übersicht der Projekte:

Das Projekt schafft Bewusstsein für die Historie der spezifischen Standorte und Erfindungen und trägt zum aktuellen Diskurs zur Erhaltung des kulturellen Erbes bei. Studierende entwickeln in Workshops einen Katalog und eine interaktive digitale Zeitleiste für die Ausbildung der Theater- und Veranstaltungs­technik.

Partner

  • Erasmushogeschool (Brüssel)
  • Konstnarliga Hogskola (Stockholm)
  • Institut Umeni – Divadelni Ustav (Prag)
  • Real Escuela Superior de Arte Dramático (Madrid)
  • Institut del Teatre/Universitat Politécnica de Catalunya (Barcelona)
  • Rose Bruford College of Theatre (London)
  • Accademía di Belle Arti (L´Aquila)

Projektlaufzeit

2019 - 2022 (36 Monate)

Programm

KA 203 Erasmus+

Ansprechperson

Prof. Dr.-Ing. Bri Newesely (Fachbereich VIII)

Weitere Informationen

https://www.podiumtechnieken.be/en/history-of-technical-theatre/canon

 

Die Beuth Hochschule hat zusammen mit der KSTU das Deutsch-Kirgisische Technische Institut gegründet, an dem die Bachelor­studiengänge Maschinenbau und Elektrotechnik angeboten werden.

Partner

  • Kirgisische Staatliche Technische Universität (KSTU)

Projektlaufzeit

2019 - 2020 (jeweils zwei Jahre seit 2004)

Programm

DAAD

Ansprechperson

Olivia Key

 

GIS4EA - GIS für die Entscheidungsfindung als angepasste Lehreinheiten in angewandten Masterstudiengängen von Ost-Afrika.

Hauptziel dieses Projektes ist es, wesentliche Analyse- und Darstellungstechniken der Geoinformation in angewandte, raumbezogenen (Nachbar-)Studiengänge als Lehreinheit zu integrieren, um räumliche Entscheidungsprozesse in Politik und Wirtschaft mit diesen Techniken zu unterstützen.

Partner

  • L'Université Évangélique en Afrique, Bukavu (DR Kongo)
  • Bahir Dar University, Bahir Dar (Äthiopien)
  • Al-Neelain University, Khartoum (Sudan)
  • University of Juba, Juba (Südsudan)

Projektlaufzeit

2016-2020

Programm

DAAD

Ansprechperson

Prof. Dr. rer. nat. Ronny Schomacker

Weitere Informationen

DAAD Fact Sheet

 

Nach oben