Vizepräsident für Forschung und Hochschulprozesse (VPF)

Prof. Dr. rer. nat. Sebastian v. Klinski

Professor Dr. Sebastian von Klinski studierte zunächst Elektrotechnik an der TU Berlin. Nach dem Vordiplom ging er an die Ohio State University (USA) und schloss dort mit einem Master of Science in Biomedical Engineering ab. Anschließend beendete er sein Elektrotechnikstudium an der TU Berlin als Diplom-Ingenieur.

Nach einer kurzen Phase in der Privatwirtschaft begann er eine Promotion in Informatik an der Freien Universität Berlin. Parallel zu seiner Promotion erlangte Herr von Klinski außerdem den Abschluss Postgraduate in Business Administration an der Hochschule für Recht in Berlin sowie der Polytechnik University in London.

Nach der Promotion arbeitete er mehrere Jahre für die Unternehmensberatung Andersen Consulting (heute accenture). Im April 2003 wurde er an die Technische Fachhochschule Berlin (heute Beuth Hochschule für Technik Berlin) für das Gebiet der Angewandten Informatik berufen.

Seit 2003 hat er zahlreiche Funktionen innerhalb der Hochschule übernommen. Zu diesen gehörten unter anderem Wahlvorstand, Studiendekan, Mitglied des Fachbereichsrates, Prodekan und Dekan des Fachbereichs VI (Informatik und Medien).

Seit Oktober 2011 ist Herr von Klinski Vizepräsident für Forschung und Hochschulprozesse der Beuth Hochschule für Technik Berlin.


Der Vizepräsident für Forschung und Hochschulprozesse ist zuständig für:

Referat Forschung
TechnologieTransfer
Hochschulrechenzentrum (HRZ)

Kommissionen:
Forschungskommission (Foko)
FrauenFörderKommission (FFK)

Kompetenzzentrum:
Institut für angewandte Forschung Berlin e.V. (IFAF)

Ansprechpartner für:
Fachbereich III
Fachbereich V 
Fernstudieninstitut (FSI)