Ausstellung: Weibliche Fankulturen im Fußball

Presseinformation 13/2019, 14. November 2019

Fan.Tastic Females
Fußballgeschichten aus weiblicher PerspektiveBild: Sabrina Adeline Nagel

Sexistische Klischees sind nach wie vor Alltag in der Fußballwelt. Meist sind es Männer auf und neben dem Rasen, die in der Öffentlichkeit Fußballgeschichten erzählen. Das Projekt Fan.Tastic Females – Football Her.Story, initiiert von Mitgliedern des Football Supporters Europe eV, erzählt deshalb in einer Ausstellung Geschichten fantastischer Frauen, die Fußball und das Fan-sein lieben.

In über 80 Kurzvideos werden Fußballgeschichten aus weiblicher Perspektive festgehalten. Zu Wort kommen Fans aus 21 europäischen Ländern, von der 14-jährigen Ultra bis zur 94-jährigen schottischen Dauerkartenbesitzerin.

Fan.Tastic Females ist vom 19. bis zum 22. November 2019 im Haus Beuth, Beuth-Halle, Lütticher Straße 38, 13353 Berlin, zu sehen. Geöffnet: Dienstag bis Donnerstag von 9:00-15:00 Uhr und Freitag 9:00-12:00 Uhr.

Eröffnet wird die Ausstellung durch die Vizepräsidentin für Forschung und Transfer, Prof. Dr. Silke Köhler, am Montag, 18. November, um 16:00 Uhr in der Beuth-Halle. Im Anschluss gibt es eine Keynote der ehemaligen Nationaltorhüterin Kathrin Längert zum Thema „Aus der Perspektive einer Fußballerin“. Der Eintritt ist frei.

Um die Videos abspielen zu können, werden ein wlanfähiges Gerät (Handy, Tablet) und Kopfhörer benötigt. Es empfiehlt sich, vorab einen QR-Code Reader herunterzuladen. Es ist aber auch möglich, die Ausstellung ohne Videos anzuschauen. An die Beuth Hochschule wurde die Ausstellung vom Gender- und Technik-Zentrum geholt.

Weitere Informationen:
www.beuth-hochschule.de/4058

Zurück
Kontakt

Monika Jansen
Haus Gauß, Raum B 125
030 4504-2314
030 4504-2389
presse@beuth-hochschule.de