Was darf’s denn kosten?

Prof: Thomas Winter aus dem Studiengang Mathematik
Schulfach:Mathematik
Vortragszeit: 45-60 Min.
Teilnehmerkreis: ab 7. Klasse
Vorkenntnisse der Teilnehmer: Geraden, Parabeln und zugehörige Gleichungen und Visualisierungen (je nach Teilnehmerkreis können unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden)
Benötigte Ausrüstung:Bildschirmprojektor

Terminvereinbarung

030 4504-5282
thomas.winter[at]beuth-hochschule.de


Inhalt

  • Wie berechnen sich eigentlich Preise, z.B. für Flugtickets oder Freizeitparks? 
  • Warum ist es manchmal billig und manchmal (deutlich) teurer? 
  • Und warum gibt es eigentlich so viele Buchungsklassen?

Um diese Fragen zu beantworten, betrachten wir zunächst die Abhängigkeit der Nachfrage vom Preis und optimieren graphisch und rechnerisch den Angebotspreis für ein Produkt. 

Anschließend überlegen wir, wie es möglich sein könnte, durch Einführung eines weiteren Produktes den (optimalen) Ertrag noch zu verbessern.

Basierend auf diesen Überlegungen bestimmen wir optimale Buchungslimits für zwei Produkte mit der Regel von Littlewood (z.B. für normalverteilte Nachfrage).

Abschließend überlegen wir, wie wir den Ertrag weiter steigern könnten, wo es Grenzen und Gefahren dabei gibt und wie wir das Vorgehen auf andere Verkaufsfälle übertragen könnten.