Wie umgehen mit Verschwörungsideologien?

Eine Einführung der Friedrich-Ebert-Stiftung

Datum: 06.07.2020

Beginn: 18:00 Uhr

Ende: 20:00 Uhr

Organisator: Friedrich-Ebert-Stiftung

Sie sind in unserem Alltag präsenter denn je – in der Mitte unserer Gesellschaft stehende Personen propagieren offen antisemitische und rechte Verschwörungserzählungen und -mythen. Sie begegnen uns im Verein oder den sozialen Medien, aber auch in privaten Umfeld unter Freund*innen oder in der Familie. Aus der persönlichen Hinwendung zu verschwörerischen Erklärungsmustern entsteht nicht selten eine Hinwendung zu (extrem) rechten Gedankenwelten. Doch wann sprechen wir von Verschwörungsideologien? Welche Erkennungsmerkmale und Mechanismen haben Verschwörungserzählungen? Und was sind Handlungstipps zum Umgang?

In dieser Onlineveranstaltung werden in einem Vortrag Grundlagen dargestellt und die aufgeworfenen Fragen beantwortet. Sie erhalten aktuelles theoretisches und praktisches Grundlagenwissen über Verschwörungsideologien mit Tipps zum Umgang für jedermann*frau. Im Anschluss können Sie mit den Referent*innen zu Ihren eigenen Fragen ins Gespräch kommen.

Diese Onlineveranstaltung richtet sich an alle Personen, die einen Überblick über den Themenbereich erhalten möchten. 

Die Referent*innen: Das interdisziplinär aufgestellte Team von Kurswechsel mit Geschichts-/Sozialwissenschaftler*innen, Jurist*innen/Kriminolog*innen und Psycholog*innen bietet seit 2014 Distanzierungs- und Ausstiegsberatung Rechts sowie Bildungs- und Beratungsangebote für Interessierte in der Metropolregion Hamburg an. In der Broschüre "Gemeinsam den Kurs wechseln" können Hintergründe und Handlungstipps nachgelesen werden. 

Weitere Informationen zur Veranstaltung und einen Link zur Anmeldung finden Sie auf der Webseite der Friedrich-Ebert-Stiftung.


Weitere Termine

20.04.2020 - 15.07.2020

30.06.2020 - 14.07.2020

Online-Veranstaltungsreihe des Margherita-von-Brentano-Zentrums (FU Berlin)

16.07.2020 - 13.08.2020

Online-Seminarreihe von Dissens e.V.