Lehrerfahrung

Wenn Sie sich für eine HAW-Professur interessieren, ist der Nachweis, dass Sie "pädagogisch geeignet" sind sehr wichtig. Hochschulen legen zumeist großen Wert auf den Bereich Lehre. Gelehrt wird - anders als an Universitäten - meist vor einer kleinen Gruppe Studierender, für deren Lernerfolg Sie maßgeblich verantwortlich sind. Um diese verantwortungsvolle Tätigkeit erfolgreich auszuführen bedarf es der entsprechenden Qualifizierung, da die Lehre auf akademischem Niveau nicht vergleichbar ist mit anderen Lehrformen, beispielsweise in Schulen.

Was zählt als Lehre?

Der Begriff Lehre wird relativ weit gefasst bei der Bewerbung auf eine Professur. Hierzu zählt unter anderem:

  • Lehre im Rahmen von Seminaren im klassischen Sinne, also an Universitäten/HAWs,
  • lehrähnliche Formate der Wissensvermittlung beispielsweise, Schulungen für Auszubildende und Promotionskollegs oder
  • Qualifizierungsangebote im Rahmen der Erwachsenenbildung.

Wichtig ist, dass Sie im Zuge Ihrer Bewerbung darlegen können, dass Sie sich das erforderliche pädagogische Wissen angeeignet haben. Hierfür gibt es in den einzelnen Bundesländern eine Reihe von Angeboten. In Berlin bietet das Berliner Zentrum für Hochschullehre (BZHL) eine Vielzahl an Kursen zur Weiterqualifikation.

Praktische Erfahrung als Lehrende

Wenn Sie noch nie an einer Hochschule gelehrt haben, sollten Sie es probieren - unabhängig davon, ob Sie eine Professur anstreben. Hochschullehre ist ein weites Feld voller Möglichkeiten, das eigene Wissen auf verschiedene Arten zu vermitteln und an interessierte und begeisterungsfähige Menschen weiterzugeben.

Um praktische Lehrerfahrung zu sammeln gibt es an allen Hochschulen die Möglichkeit, einen Lehrauftrag anzunehmen. Dabei handelt es sich um kurzfristige Verträge, meist über ein Semester, im Rahmen derer Sie sich verpflichten, ein bestimmtes Fach in dem entsprechenden Zeitraum zu lehren und auch Prüfungen darin abzunehmen. 

Für jeden Lehrauftrag wird eine aktuell Vergütung in Höhe von 38,00 € pro Lehrveranstaltungsstunde gezahlt. Eine Lehrveranstaltungsstunde entspricht 45 Minuten. Näheres hierzu, beispielweise Sondervergütungen im Falle der Betreuung von Klausuren, regelt die Richtlinie zur Vergütung von Lehraufträgen an der Beuth-Hochschule für Technik Berlin

Wir freuen uns, wenn Sie an der Beuth Hochschule lehren möchten. Alle aktuellen Ausschreibungen finden Sie auf der zentralen Seite für Stellenangebote. Sollten keine passende Ausschreibung für Sie dabei sein, können Sie auch mit dem Fachbereich Kontakt aufnehmen und nach möglichen weiteren Lehraufträgen fragen.

Sollten Sie zu dem Thema Lehre noch Fragen haben, beraten wir Sie gern: be-a-professor[at]beuth-hochschule.de.


Zum Berufbild

Wege zur Professur

Das Berufungsverfahren

Angebote und Beratung

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Weiterführende Links

Hauptseite