FAQ für Studierende

Wir wissen, dass es im Moment viele offene Fragen gibt und das Bedürfnis, diese zu klären. Wir möchten Sie aber aufgrund der schwierigen Situation darum bitten, Anfragen auf die dringendsten Anliegen zu reduzieren. Wir bemühen uns, Sie zu allen Themen schnellstmöglich zu informieren. Wir danken für Ihr Verständnis.

Informationen zum Coronavirus

Wie andere respiratorische Erreger kann eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu Symptomen wie Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber führen, einige Betroffene leiden auch an Durchfall. Bei einem Teil der Patienten scheint das Virus mit einem schwereren Verlauf einherzugehen und zu Atemproblemen und Lungenentzündung zu führen. Todesfälle traten allerdings bisher vor allem bei Patienten auf, die älter waren und/oder bereits zuvor an schweren Grunderkrankungen litten.

Die Bundeszentrale für Gesundheit informiert aktuell und beantwortet wichtige Fragen rund um die Erkrankung und persönliche Vorbeugemaßnahmen: www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html 

Weitere Informationen und Informationsstellen finden auf unseren Informationsseiten zum Coronavirus.

Stand: 13.03.2020

Im Falle der Rückkehr aus einem Risikogebiet oder begründetem Verdacht einer Ansteckung bleiben Sie bitte zu Hause und halten Sie eine 14-tägige Quarantäne ein, um eine Ansteckung Ihrer Kommiliton*innen (bzw. Ihrer Kolleginnen und Kollegen) zu vermeiden (aktuelle Hinweise zu den Risikogebieten).

Sollten Sie nachweislich am Coronavirus erkrankt sein, bitten wir Sie dringend, Ihr Dekanat zum Zweck der statistischen Erfassung anonym in Kenntnis zu setzen. Diese Meldung dient der Fall-Lokalisierung an der Hochschule. 

Bei akuten Gesundheitsfragen steht Ihnen auch die Hotline der Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit täglich 8:00–20:00 Uhr unter der Rufnummer 030 9028-2828 zur Verfügung.

Die Bundeszentrale für Gesundheit informiert aktuell und beantwortet wichtige Fragen rund um die Erkrankung und persönliche Vorbeugemaßnahmen: www.infektionsschutz.de/coronavirus-sars-cov-2.html 

Weitere Informationen und Informationsstellen finden Sie auf unseren Informationsseiten zum Coronavirus.

Stand: 13.03.2020

Erstsemester-Veranstaltungen

Die Erstsemesterveranstaltungen am 1. und 2. April 2020 finden nicht statt.

Neue Studierende werden ab 1. April 2020 virtuell begrüßt und mit Informationen zum Studienstart unter den besonderen Bedingungen in Zeiten von Corona versorgt.

Webseite zur Erstsemesterbegrüßung

Stand: 30.03.2020

Alle Brückenkurse und alle Veranstaltungen sowie die Online-Beleghilfe der Zentralen Studienberatung finden leider nicht statt. Die Zentrale Studienberatung prüft derzeit, welche Online-Angebote zur Unterstützung gemacht werden können. Informationen der Zentralen Studienberatung finden Sie unter www.beuth-hochschule.de/studienberatung.

Stand: 13.03.2020

Prüfungen und Studienabschluss

  • Seit dem 19.03.2020 werden bis auf weiteres keine Präsenzprüfungen durchgeführt.
  • Die Prüfungen werden in alternativer Form und/oder zu einem späteren Termin durchgeführt.

In enger Abstimmung mit der Senatskanzlei – Wissenschaft und Forschung – als unsere Rechts-, Fach- und Dienstaufsicht sind damit, aufgrund der besonderen Situation, einzelne Bestimmungen der Rahmenstudien- und -prüfungsordnung (RSPO 2016) temporär außer Kraft gesetzt worden.

Insbesondere gilt:

  • Prüfungen des 2. Prüfungszeitraums können auch nach dem 31.03.2020 angeboten werden.
  • Der Prüfungstermin muss den Studierenden mindestens drei Werktage vor der Prüfung mitgeteilt werden.
  • Die Prüfungsform kann (bzw. wird häufig) von der im Belegzeitraum ursprünglich angegebenen Prüfungsform abweichen.
  • Für Studierende, die nicht an der alternativen Prüfungsform teilnehmen können, werden Prüfungen spätestens nach Wiederaufnahme des Präsenzbetriebs angeboten.
  • Es können E-Klausuren angeboten werden.
  • Für die Studierenden werden die Belegungen im Wintersemester 2019/20 generell nicht gezählt.

Stand: 25.03.2020

Abgabefrist

Die Abgabefristen für Abschlussarbeiten im Rahmen von Bachelor-, Master- und Diplomstudiengängen werden ab dem 12.03.2020 bis zur Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes (mindestens aber bis zum 11.05.2020) gehemmt, d.h. die Abgabefristen laufen derzeit nicht weiter, sodass Sie mit Wiederaufnahme eines regulären Studienbetriebes, der die Wiederöffnung der Bibliotheken und PC-Pools umfasst, den vollen Rest der Abgabefrist wahrnehmen können und Ihnen somit keine Nachteile entstehen.

Hinweis, falls Sie als Studierende/-r betroffen sind: Für die Umsetzung dieser Maßnahme ist von Ihrer Seite kein Antrag erforderlich!

Abgabe der Abschlussarbeit

Für die fristgerechte Abgabe Ihrer Abschlussarbeit senden Sie diese per E-Mail an Ihr Dekanat. Dies genügt zur Fristwahrung. Das Original senden Sie anschließend per Post zu: Beuth Hochschule für Technik, Luxemburger Str. 10, 13353 Berlin (bitte mit Fachbereich und Dekanat kennzeichnen).

Verteidigung

Die mündliche Verteidigung findet nach aktuellem Stand statt, ggf. in einem Online-Format. 

Anmeldung zur Abschlussarbeit

Die Anträge zur Anmeldung der Abschlussarbeit inkl. aller Anlagen schicken Sie bitte per E-Mail, dies genügt im Moment. Wenn Sie im 2. Prüfungszeitraum noch Module abschließen wollten, um die Voraussetzungen zur Anmeldung zur Abschlussarbeit zu erfüllen, so können Sie sich unter der Voraussetzung, dass Sie die Prüfungen im Wintersemester 20/21 nachholen, dennoch anmelden. 

Stand: 18.03.2020

Die Abschlusszeugnisse können Sie von der Studienverwaltung per Post zugeschickt bekommen. Bitte melden Sie sich dafür per E-Mail mit der Angabe Ihrer aktuellen Anschrift bei Ihrem Sachbearbeiter/Ihrer Sachbearbeiterin.

Den „Laufzettel“ benötigen Sie im Moment nicht.

Aufgrund der aktuellen Lage kann der Versand der Zeugnisse mehrere Wochen dauern.

Stand: 17.03.2020

Sommersemester 2020

Der Start der Vorlesungszeit für das Sommersemester 2020 wird auf den 20.04.2020 verschoben.

Alle anderen Semestertermine für das Sommersemester wie die Prüfungszeiträume oder Beginn der vorlesungsfreien Zeit bleiben bis auf weiteres unverändert. Änderungen können sich auf Grund der dynamischen Lage leider kurzfristig ergeben.

Diese werden sowohl über die Webseite als auch über die Mailverteiler der Hochschule bekannt gegeben. Bitte kontrollieren Sie regelmäßig Ihren Beuth-Account.

  • Semesterbeginn: 01.04.2020

  • Vorlesungsbeginn für Präsenzstudiengänge: 20.04.2020
    (Die Online-Studiengänge beginnen bereits am 1.April.)

Stand: 30.03.2020

In Abstimmung mit dem Vizepräsidenten für Studium, Lehre und Weiterbildung bereiten das Kompetenzzentrum für digitale Medien und das Hochschulrechenzentrum Unterstützungsmaßnahmen für Lehrpersonen vor, um eine kurzfristige Umstellung von Präsenzlehrveranstaltungen auf Online-Formate zu ermöglichen.

Sie werden rechtzeitig vor Beginn der Vorlesungszeit informiert, ob und wo ihre Lehrveranstaltungen beginnen. Unterstützungsmaßnahmen für die Studierenden bei der Online-Lehre sind geplant.

Stand: 13.03.2020

Belegfrist Sommersemester 2020

Die Belegfrist wurde im Zuge der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus verlängert.

  • Studierende ab dem zweiten Semester:
    15.03.2020, 8 Uhr, bis 06.05.2020, 24 Uhr
  • Studierende im ersten Semester:
    01.04.2020, 12 Uhr, bis 06.05.2020, 24 Uhr
  • Studium generale (AW-Module):
    01.04.2020, 12 Uhr, bis 06.05.2020, 24 Uhr
  • Virtuelle Fachhochschule (VFH):
    Der VFH-Belegzeitraum wird durch das Labor Online-Learning über das VFH-Lernraumsystem bekannt gegeben. Kontakt (nur für VFH)
Weitere Informationen

Stand: 24.03.2020

Campus-Card und Semesterticket

Es werden VBB-Semestertickets für das Wintersemester 2019/20, die am 31.03.2020 ablaufen, weiter als Fahrausweis zur Nutzung des ÖPNV akzeptiert. Die Regelung gilt vorerst bis einschließlich 30.04.2020. Voraussetzung ist, dass zusätzlich eine Immatrikulationsbescheinigung für das Sommersemester 2020 zusammen mit dem Personalausweis oder einem anderen amtlichen Dokument (z.B. Reisepass für Studierende aus dem Ausland) vorgelegt werden kann.

Die Immatrikulationsbescheinigung finden Sie im Belegportal:
https://sv-online2.beuth-hochschule.de/Portal/
Login: [Benutzername: „s+Matrikelnummer” (z.B. s710562); Kennwort: „Matrikelnummer + Geburtsdatum” (z.B. 71056231011970)

Stand: 27.03.2020

Ihre Campus-Card (enthält das Semesterticket) können Sie sich, sobald die Hochschule wieder geöffnet hat, an den entsprechenden Automaten holen.

Bis zum 30. April 2020 genügt aber erst einmal eine ausgedruckte Version Ihrer Immatrikulationsbescheinigung zusammen mit dem Personalausweis oder einem anderen amtlichen Dokument (z.B. Reisepass für Studierende aus dem Ausland) als Fahrtberechtigung.

Die Immatrikulationsbescheinigung finden Sie im Belegportal:
https://sv-online2.beuth-hochschule.de/Portal/
Login: [Benutzername: „s+Matrikelnummer” (z.B. s710562); Kennwort: „Matrikelnummer + Geburtsdatum” (z.B. 71056231011970)

Stand: 27.03.2020

Wenn Sie Ihre Campus-Card mit dem Semesterticket verloren haben, schreiben Sie bitte eine E-Mail an die Studienverwaltung. Sie bekommen dann einen neuen QR-Code zugeschickt, mit dem Sie eine neue Campus-Card erstellen können.

Stand: 17.03.2020

Internationale Studierende/Beuth-Studierende im Ausland

Aktuell raten wir allen internationalen Studierenden dazu, nicht nach Deutschland einzureisen.

Stand: 13.03.2020

Studierende der Beuth Hochschule für Technik, die sich gerade in Risikogebieten aufhalten, werden durch das Akademische Auslandsamt kontaktiert. Die Kolleginnen beraten die betroffenen Studierenden und unterstützt sie. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Akademische Auslandsamt.

Stand: 13.03.2020

Der Visa Service der Beuth Hochschule ist bis auf weiteres eingestellt. Es können daher momentan leider keine Anträge zur Aufenthaltsverlängerung abgegeben oder bearbeitet werden.

Das Landesamt für Einwanderung (Ausländerbehörde) informiert auf seiner Webseite über den aktuellen Stand und die Möglichkeiten, wenn Ihr Aufenthalt abläuft.

Stand: 17.03.2020

 

Finanzielles

Wenn das Sommersemester ausfällt oder sich das Studium durch Ausfall von Prüfungen aufgrund der Corona-Krise verlängert, entsteht Ihnen kein Nachteil:

§ 15 Abs. 2 BAföG / Weiterförderung von Auszubildenden bei pandemiebedingten Schließungen von Ausbildungsstätten

Pandemiebedingte Schließungen von Ausbildungsstätten im Sinne von § 2 BAföG sowie von förderungsfähigen Ausbildungsstätten im Ausland (kurzfristige Schließungen von Ausbildungsstätten bzw. Verlängerung der vorlesungsfreien Zeiten an Hochschulen) sind nach einem heute ergangenen Erlass des BMBF förderungsrechtlich unschädlich.

Diese Schließzeiten sind als unterrichts- bzw. vorlesungsfreie Zeiten im Sinne von § 15 Abs. 2 BAföG zu behandeln.

Ergänzend hat das BMBF klargestellt, dass der Erlass auch für Studierende gilt, die das Studium gerade begonnen haben. Ihre Ausbildung fängt ausnahmsweise mit einer vorlesungsfreien Zeit an.

(Rundschreiben Nr. 5 / 2020 der Senatskanzlei - Wissenschaft und Forschung vom 13.03.20)

Bei weiteren Fragen zum BAföG schauen Sie bitte bei den FAQ des Studierendenwerkes vorbei.

Stand: 23.03.2020

Sie können über das Studierendenwerk ein Überbrückungsdarlehen beantragen oder Unterstützung aus dem Notfond beantragen.

Genauere Informationen dazu finden Sie auf der Seite des Studierendenwerks Berlin

www.stw.berlin/beratung/themen/finanzelle-hilfen.html

Zahlreiche Studierende haben aufgrund der Corona-Krise ihre studentischen Nebenjobs verloren und geraten in finanzielle Notlagen. Das studierendenWERK BERLIN hilft und vergibt aus seinem Notfonds finanzielle Unterstützung in Form einer einmaligen Nothilfe.

Bei Bewilligung erhalten Antragsteller/-innen einen Betrag in Höhe von 500 Euro. Hierfür müssen sie nachweisen, dass sie in einer akuten Notlage sind, grundlegend aber die Voraussetzungen für einen weiteren erfolgreichen Studienverlauf mitbringen.

Das Antragsformular kann unter www.stw.berlin/notfonds herunter geladen werden. Das ausgefüllte Dokument muss unterschrieben und eingescannt und zusammen mit verschiedenen Belegen per Mail ans studierendenWERK BERLIN gesandt werden. Die Anträge werden chronologisch nach Eingang bearbeitet.

Kontakt

Der Studien-Info-Service ist bis auf weiteres geschlossen.

Die persönliche Sprechstunde der Studienverwaltung und der Studienberatung entfallen ebenfalls bis auf weiteres.

Erreichbarkeit der Studienverwaltung

Erweiterte Telefonsprechstunden:

  • Mo.–Do. 09:00–11:00 Uhr

Unterlagen zur Immatrikulation sowie alle Anträgen müssen solange die Schließung besteht nicht mehr persönlich eingereicht werden. Übersenden Sie diese bitte per Mail an Ihre/n zuständige/n Sachbearbeiter/in . Für die Ausgabe von Zeugnissen vereinbaren Sie bitte einen Termin per E-Mail.

Die Kontaktdaten finden Sie unter www.beuth-hochschule.de/sv-kontakt.

Erreichbarkeit der Zentralen Studienberatung

Es werden im Moment keine Beratungstermine angeboten.

Auch das Büro für Internationale Studierende bietet keine persönliche Sprechstunde und Beratungstermine mehr an. Der Visa-Service ist eingestellt.

Aktuelle Informationen erhalten Sie unter auf den Seiten der Zentralen Studienberatung und auf den Seiten für Internationale Studierende.

Dekanate

Die aktuellen Hinweise zur telefonischen Erreichbarkeit der Dekanate entnehmen Sie bitte deren Internetseite. Anträge können per E-Mail eingereicht werden.

 

Wir wissen, dass es im Moment sehr viele offene Fragen gibt und das Bedürfnis diese zu klären. Wir möchten Sie aber aufgrund der schwierigen Situation darum bitten, Anfragen auf die dringendsten Anliegen zu reduzieren. Wir bemühen uns, Sie zu allen Themen schnellstmöglich zu informieren. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis.

Stand: 13.03.2020

Campus

Ab Freitag, 20.03.2020, Dienstschluss, spätestens jedoch um 18:00 Uhr, befindet sich die Beuth Hochschule für Technik Berlin im sogenannten Präsenznotbetrieb. Das bedeutet, dass in den Gebäuden und auf den Liegenschaften der Beuth Hochschule für Technik Berlin ausschließlich ein Notbetrieb stattfindet. Nur noch die sogenannten Schlüsselpersonen des Notfallteams dürfen an die Hochschule kommen und in den Räumlichkeiten arbeiten.

Stand: 19.03.2020

Die Lerrnräume bleiben bis auf Weiteres geschlossen.

Stand: 13.03.2020

Um die Ausbreitung des Covid-19-Virus weiter einzudämmen, befindet sich die Beuth Hochschule ab 20.03.2020, Dienstschluss, im Präsenznotbetrieb. Die Bibliothek bleibt bis auf Weiteres geschlossen. 

  • Geplanter Service: Beantwortung von Mails an leihfr[at]beuth-hochschule.de sowie von telefonischen Anfragen unter 030 4504-2507 am Dienstag und Donnerstag, jeweils 9:00–15:00 Uhr 
  • Da die gesamte Hochschule für den Publikumsbetrieb geschlossen wurde, ist keine Ausleihe oder Vormerkung keine Rückgabe von Medien in der Bibliothek oder  über den Medienrückgabeeinwurf möglich.
  • Die Mahnroutine wurde ausgesetzt. Es werden während der Schließzeit keine Gebühren erhoben.
  • Die maximale Anzahl der Verlängerungen ist auf sieben erhöht worden. Sie haben die Möglichkeit, über den webOPAC Ihre Ausleihen einzusehen und zu verlängern. 
  • Die Bedingungen für den Zugriff und Zugänge zu Online Medien gelten wie bisher.

Die Mensen und die Coffeebars des Studierendenwerks an der Beuth Hochschule für Technik Berlin bleiben bis auf weiteres geschlossen. Die Lernräume in den Mensaräumlichkeiten sind auch geschlossen.

Aktuelle Informationen des Studierendenwerks Berlin

Stand: 13.03.2020

Ab sofort sind die Sportkurse des Hochschulsports eingestellt. Diese Sofortmaßnahme wird vorerst bis 20. April 2020 anhalten. Gegebenenfalls wird diese Maßnahme ausgeweitet, was wir jedoch von der allgemeinen Entwicklung abhängig machen.

Das Sportprogramm für das Sommersemester wird trotzdem am 20. März online gehen.

Stand: 13.03.2020