Zentrum für Forschung und Innovation

Zentrum für Forschung und Innovation

Im Zentrum für Forschung und Innovation (ZFI) werden Forschung und Entwicklung an der Beuth Hochschule gefördert und der wissenschaftliche Nachwuchs der Beuth Hochschule unterstützt.

Das ZFI ist ein zentraler Baustein des Entwicklungskonzeptes der Beuth Hochschule zur Umsetzung des Hochschulvertrages 2018-2022. Es  wurde am 29.11.2019 vom Kuratorium der Beuth Hochschule errichtet.  Die Organisation und die Aufgaben des ZFI sind in einer Gründungssatzung beschrieben, die am 4.7.2019 vom Akademischen Senat der Beuth Hochschule beschlossen wurde. 

Schärfung des Forschungsprofils mit themenfokussierten Forschungsverbünden

Das ZFI hat die Zielsetzung, Forschung und Entwicklung an der Beuth Hochschule für Technik Berlin zu fördern und sichtbar zu machen.

Im ZFI sollen dazu insgesamt fünf interdisziplinäre, themenfokussierte Forschungsverbünde gegründet werden, in denen Professorinnen und Professoren, ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und Promovierende die Möglichkeit haben, an einer gemeinsamen Fragestellung zu arbeiten. So können vorhandene Forschungsschwerpunkte an der Hochschule gestärkt und neue Forschungsschwerpunkte erschlossen und entwickelt werden.

Die beiden Forschungsverbünde "Data Science +X" und "Humanoide Robotik und Mensch-Technik-Interaktion (HARMONIK)“ sind seit Oktober 2020 eingerichtet.

Richtlinie zur Einrichtung von Forschungsverbünden unter dem Dach des ZFI

Unterstützung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Kooperatives Promovieren an der Beuth Hochschule wird im ZFI unterstützt und gefördert. Die Anzahl der Promovierenden konnte durch die Vergabe von Promotionsstipendien und die Einrichtung und Ausschreibung von Qualifikationsstellen zur Promotion erhöht werden. Die Bedingungen für kooperative Promotionen an der Hochschule werden weiter verbessert.

Unter dem Dach des ZFI werden Betreuung und Beratung des wissenschaftlichen Nachwuchses der Beuth Hochschule gebündelt. In dem neu eingerichteten Promotionsbüro ist Dr. Stefanie Blankenburg (Koordinatorin für wissenschaftlichen Nachwuchs) zuständig für die administrative und finanzielle Unterstützung der kooperativ Promovierenden der Beuth Hochschule. Promovierende, Promotionsinteressierte und Professor*innen werden im Promotionsbüro beraten.

Ein hochschulinternes Promotionskolleg befindet sich im Aufbau. In diesem haben die Promovierenden der Beuth Hochschule zukünftig die Möglichkeit, sich überfachlich zu qualifizieren und zu vernetzen.